Vakusep - Die etwas andere Separation

Vakusep ist eine auf allen Veredlungsbetrieben einsetzbare Kleinanlagentechnik, die es den Landwirten ermöglicht mit geringem Aufwand selbst gezielt Einfluss auf die eigene Nährstoffbilanz zu nehmen. Diese Separationstechnik ist für den kontinuierlichen Betrieb konzipiert. Es ergibt sich dadurch eine kleinere Ausführung und Auslegung der technischen Komponenten. Dies führt zu verbesserter Wartungsfreundlichkeit, minimalem Verschleiß und geringem Energiebedarf. Die Feinstseparation von BETEBE eignet sich für den Einsatz bei Schweinegülle, Rindergülle, Gärrest und Klärschlamm.

 

Die Vorteile:

  • Maximales Biogaspotential im Feststoff
  • Hoher Phosphorgehalt im abgetrennten Feststoff
  • Ideal in Kombination mit Unterflur-Entmistung
  • Sichere Separation auch dünner Substrate wie Sauen- und Ferkelgülle
  • Modular aufgebaute, wartungsarme Technik
  • Einfach an jeden Standort anpassbar
  • Selbstnachstellende Abstreiflippen an den Austragsschnecken
  • Aktiver Störstoffaustrag zur Entfernung metallischer und nichtmetallischer Störstoffe
  • Intergrierte intervallgesteuerte Reinigung des Feinsiebes
  • Einstellbarer Trockensubstanzgehalt des ausgetragenen Feststoffs

 

Daten:

  • Durchsatz pro Grundeinheit ca. 4m³/h*
  • Energieverbrauch etwa 0,10€/m³ Substrat*
  • Gewicht ca. 600kg
  • Abmessungen L x B x H 1,40 m x 1,20 m x 2,40 m
  • Gefertigt aus Edelstahl, Schnecke aus PE
  • Filterfeinheit von 20 – 200 µm
  • TS-Abscheidung ca. 50%*
  • TS-Gehalt im Feststoff (einstellbar) 20 – 30%*
  • P-Abscheidung ca. 30 – 60%*

*Je nach Substratart, -alter, -beschaffenheit und TS-Gehalt

 

Bei Fragen oder genaueren Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Beratung ist einer unserer Stärken.